Offener Brief der Kabarettisten aus der ZDF Sendung DIE ANSTALT




// OFFENER BRIEF --------------------------
Sehr geehrter Herr Innenminister Herrmann,

wo ist eigentlich das Problem?
Ahmad Pouya arbeitet in Deutschland, er spricht deutsch, er singt sogar eine deutsche Oper. Er hat eine Frau, er hat eine Perspektive. Er hat Freunde und Kollegen, Kirchenvertreter, Kulturschaffende und prominente CSU-Politiker, die sich für ihn engagieren. Er ist ein Musterbeispiel für gelungene Integration.

Kurz gesagt: Es gibt kein Problem, wenn Ahmad Pouya bleibt.
Er hat alles getan, was die Politik von Menschen fordert, die hier leben wollen. Jetzt muss nur die Politik das Ihre tun, damit Menschen wie er auch hier leben können. Zur Integration gehören immer zwei Seiten.

Herr Herrmann, Ihre Aufgabe ist viel einfacher als die von Ahmad Pouya: Er musste in der Fremde neu anfangen, Sie müssen nur seine Aufenthaltsgenehmigung bis zu einer Entscheidung der Härtefallkommission verlängern.

Was wäre eigentlich gewonnen, wenn Sie Ahmad Pouya nach Afghanistan schicken?
Sie würden einen Menschen, der sich in wenigen Jahren hier ein neues Leben aufgebaut hat, aus allen Bindungen reißen. Er würde ein Leben in Sicherheit verlieren, denn er muss in seiner Heimat um Leib und Leben fürchten. Viele Menschen würden einen geschätzten Kollegen, einen guten Freund, einen wichtigen Künstler verlieren.

Deutschland wäre um ein Symbol erfolgreicher Integration ärmer.
Was wäre die Botschaft an alle, die hier neu anfangen müssen? Ihr braucht euch gar nicht anstrengen, denn ihr habt sowieso keine Chance?

Kurz: Sie würden sehr viele Probleme schaffen, Herr Herrmann. Davon haben wir aber schon genug. Geben Sie sich einen Ruck und geben Sie Ahmad Pouya eine Chance bei uns zu bleiben.

Erwartungsvoll,
Claus von Wagner, Max Uthoff, Dietrich Krauß


// Informationen zum aktuellen Stand in der Sache Ahmad Pouya:
http://www.taz.de/!5376183/

Kommentare

  1. Herr Minister Hermann,
    In jeder Staatsmann steckt auch ein Mensch! Zeigen Sie bitte diesmal diese Ihre menschliche Seite und lassen Sie Gnade vor Recht walten. Es wird Ihrem Image als Staatsmann und als Christ nur gut tun, verlieren werden Sie dabei nichts genau so werden Sie dabei nichts gewinnen wenn Sie Kraft des Gesetzes die Abschiebung durchsetzen. Geben Sie sich ein Ruck und ich garantiere Ihnen, morgens wenn Sie sich vor dem Spiegel rasieren werden Sie dem gegenüber mit einem Lächeln begegnen! Und das täglich! Ein gutes Gefühl und gute Voraussetzung auch andere menschliche Taten zu vollziehen.
    Danke Herr Minister Hermann.

    AntwortenLöschen
  2. Stimme vollkommen zu,schickt doch die ganze Merkelregierung nach Afghanistan zu den Taliban__Die Regierung gehört abgeschoben.!!

    AntwortenLöschen
  3. super! und nun noch eine Ablehnung der Besucher aus der Türkei, die hier für Erdogan als Diktator werben...

    AntwortenLöschen
  4. vielleicht hätte er es machen sollen wie Bushido. So bekommt man sogar den "Integrationsbambi" . Braucht zwar auch keine Mensch, aber das was in diesem Land mittlerweile abgeht, erst Recht nicht. Das hat mit gesetzlichen Regelungen nichts mehr zu tun, das ist hochgradig verantwortungslos und vor allem beschämend. Durch diese ganzen Abschiebungen, "freiwillige" Rückbeförderungsmaßnahmen, wird der Terror in dieser Welt nicht geringer. Im Gegenteil. Jubeln werden nur Terroristen, Rassisten, machtgierige Geldgeier - die Aggressoren, die für den ganzen Mist verantwortlich sind, um Profit daraus zu ziehen - und Naivlinge, die nicht bis zum Ende mitdenken können, welche Auswirkungen diese Deportationen in solche Länder und Spielchens mit Menschen im Allgemeinen wiederum bewirken werden - JA auch für uns. Wir können nicht sagen das geht uns alles nichts an, es geht uns sehr wohl etwas an - wir sind Teil des Spiels. Damit muss endlich Schluss sein. Wir dürfen uns nicht mehr für solche Zwecke missbrauchen lassen. Wir dürfen uns nicht mehr gegeneinander aufhetzen lassen. Was dabei rauskommt sieht man ja. Krieg, Zerstörung, Leid und Elend. Wir und unsere Kinder und zwar ALLE haben dies nicht verdient!!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen